PRÄDIKAT WERTVOLL für Belina - Music For Peace

Die Filmbewertungsstelle Wiesbaden hat das Goldene Gütesiegel mit der Jurybegründung vergeben: "Eine detailreiche und hervorragend recherchierte Verbeugung vor einem musikalischen Lebenswerk, das vor dem Vergessen bewahrt werden muss. (…) Mit einer Fülle an Bild- und Tonaufnahmen gelingt Marc Boettcher ein vielschichtiger Einblick in ein faszinierendes Künstlerinnenleben einer Frau, die zeit ihres Lebens inspiriert war und noch heute inspirieren kann.“ (3.2.2021)

Live-Interview & Beitrag Deutschlandradio, Tonart: Image-Botschafterin im Land der Täter und europäische Joan Baez. (Carsten Beyer, 26.02.2021) - Link zum Beitrag des Deutschlandradio

SR 2 KulturRadio: Das Porträt einer Frau, das durchdrungen ist von einer tiefen Sehnsucht nach Frieden und uns gerade heute ein Vorbild sein kann. (Alice Kremer, 22.02.2021)Link zum Beitrag des SR2

 

Der Soundtrack zum Film "BELINA - MUSIC FOR PEACE"!

Jetzt im Handel! 22 der schönsten Songs, aufwendig remastered, darunter drei Erstveröffentlichungen, geben einen Vorgeschmack auf die in diesem Jahr anstehende Premiere des Filmporträts zum 15. Todestag der polnisch-jüdischen Weltmusik-Interpretin BELINA.

Bestell-Link (bei Amazon)

Infos auch unter: https://www.facebook.com/belinarodzynek

Einfach wunderschön, tieftraurig, und sehr bewegend. (Sharon Adler, AVIVA - Magazin für Frauen, 24.02.2021)

Das ist zeitlose Musik, die emotional berührt, große Momente hat und die bewusst macht, dass Musik ein großer Heiler ist. (Just For Swing, Detlef A. Ott, Februar 2021)

Die Sängerin Belina, neu entdeckt - ein Glücksfall. (Mittelbayerische Zeitung, Michael Scheiner, 26.02.2021)

Mitten in einer Zeit, die von Kriegen und Rassismus geprägt ist - ein würdiges Denkmal! (Melodiva, 21.01.2021)

Das Album vermittelt einen überzeugenden Eindruck von der großartigen warmen Stimme der Sängerin, vom Umfang ihres weitgefächerten Repertoires, von der Authentizität, mit der sie ihre musikalische Botschaft vortrug. (Neue Musikzeitung NMZ, Dietrich Schlegel)

Dieses Album ist eine emotionale Reise und Anlass für lange, nicht nur musikalische Reflexionen. (Jazz Fun, 26.02.2021)

Die offizielle Wiederentdeckung der ambitionierten Weltmusik-Interpretin Belina, die damals wie heute erneut mit ihren authentischen und ausdrucksstarken Songs eine große Fangemeinde finden dürfte. (Fono Forum, 27.01.2021)

Belina - Music For Peace - offizieller Trailer zum Film von Marc Boettcher - Weltpremiere 2021 MB-Film

                                             SYNCHRONISATIONEN des Jahres s.  Kategorie auf dieser Webseite

TV-Beitrag über die Filmproduktion mit ersten Ausschnitten zu "Belina - Music For Peace", 8. Februar, 17:25 Uhr, in der RBB-Reihe "Kowalski & Schmidt":

Facebook: https://www.facebook.com/marc.boettcher.9

BELINA - Music for peace

MUSIK verbindet Menschen unterschiedlicher Herkunft, Religion und Couleur am Beispiel der verfolgten polnisch-jüdischen Sängerin BELINA (1925-2006). Sie galt mit ihrem folkloristischen Repertoire als Brückenbauerin zwischen den Völkern und Kulturen. Mit dem berühmten Berliner Gitarristen SIEGFRIED BEHREND (1933-1990) reiste sie in den 1960er-Jahren um die Welt. Sie  trat in mehr als 120 Ländern auf und sang in 17 Sprachen. Sie setzte sich trotz traumatischer Erlebnisse in der NS-Zeit für Toleranz und Gleichberechtigung zwischen Deutschen, Juden und den anderen Völkern ein. Ihr Bestreben, zu verbinden und zu vermitteln, war vorbildlich und mutig.

aktuelle Interviews mit: Sharon Adler, Claudia Brodzinska-Behrend, Sharon Brauner, Joana Emetz, Giora Feidman, Katharine Mehrling, Nana Mouskouri, Michel Rodzynek, Jocelyn B. Smith, Djatou Touré, Alexandra Marisa Wilcke u. a.

Unterstützt von Crowdfunding Berlin, Edition Salzgeber, AVIVA – das Online Magazin für Frauen, Michel + Marco Rodzynek, Helmut Richter u. a.

Filmemacher Marc Boettcher (u. a. Alexandra, Bert Kaempfert, Gitte Haenning, Inge Brandenburg): “Es ist verwunderlich und schwer, mit so einem Thema, das gerade heute in Zeiten von Kriegen, Rassismus, Flüchtlingsströmen und Rechtspopulismus von brennender Aktualität ist, Redakteure, Plattenfirmen und Filmförderer zu finden. Und so versuchen wir es bis zum 23. September 2019 erstmals mit Crowdfunding, einer Form der Gruppenfinanzierung, wo jeder Betrag willkommen ist. Wir können dank Euch den Film realisieren, und jede/r erhält auf Wunsch ein Dankeschön:

Trailer + Infos unter: www.boettcher-film.de + www.facebook.com/belinarodzynek 

Filmporträt, Deutschland 2019, ca. 90 Minuten; Autor + Regie: Marc Boettcher, Kamera und Fotos: Oliver Staack, Schnitt: Marian Piper, Ton: Patrick Römer (Unisono Records), Producer: Regina Paul

von links nach rechts ff: Marc Boettcher im Interview mit Nana Mouskouri, Giora Feidman,  Sharon Adler, Djatou Touré, Jocelyn B. Smith und Joana Emetz, Sharon Brauner, Katharine Mehrling, Michel Rodzynek, Claudia Brodzinska-Behrend, Alexandra Marisa Wilcke, Regina Paul und Oliver Staack

Print Email