• Dokumentationen und Porträts im Handel

    BIOGRAPHIEN + PORTRÄTS IM HANDEL ERHÄLTLICH Alexandra - die Legende einer Sängerin - Buch - DVD - CD Strangers In The Night - die Bert Kaempfert Story - Buch - DVD - CD Ich will alles - die Gitte Haenning Story - DVD - CD SING! INGE, SING! - der zerbrochene Traum der Inge Brandenburg - ...

    Read More
    Thumb
  • neue Synchronisationen

    Teddy-Gewinner 2017 + der Oscar-Kandidat 2018  Auswahl der synchronisierten Filme 2015-2017 ...

    Read More
    Thumb
  • Buchveröffentlichung Inge Brandenburg

    Die Biographie INGE BRANDENBURG Das Buch ist bestellbar bei Amazon, bitte folgt einfach dem Link.   Kulturzeit, 3SAT, Film-Hinweis zum Buch: http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=63853 "Der Autor Marc Boettcher erinnert mit seinem beeindruckenden Porträ...

    Read More
    Thumb
  • TV Interview Marc Boettcher

    Das 45 min. Interview mit Marc Boettcher in ARD @lpha (Erstsendung: 4. April 2016) über berufliche Stationen und auch Privates jetzt abrufbar: http://www.br.de/fernsehen/ard-alpha/programmkalender/ausstrahlung-641510.html ...

    Read More
    Thumb
  • Belina - das neue Projekt

        BELINA - das neue Projekt: Belina (1925-2006) gilt mit ihrem vielseitigen, vor allem folkloristischen Repertoire als Brückenbauerin zwischen den Völkern und Kulturen. Gemeinsam mit dem weltberühmten Berliner Gitarristen Siegfried Behrend (1933-1990), reiste die jüdisch-polnisc...

    Read More
    Thumb

   

BELINA - das neue Projekt: Belina (1925-2006) gilt mit ihrem vielseitigen, vor allem folkloristischen Repertoire als Brückenbauerin zwischen den Völkern und Kulturen. Gemeinsam mit dem weltberühmten Berliner Gitarristen Siegfried Behrend (1933-1990), reiste die jüdisch-polnische Künstlerin zu Beginn der 1960er-Jahre im Auftrag des Auswärtigen Amtes und des Goethe-Instituts mehrere Male rund um die Welt und vertrat Deutschland in nahezu 200 Städten in 120 Ländern. Traumatisiert durch die Ermordung der Familie, einer abenteuerlichen Flucht von Warschau ins feindliche Hamburg, wo sie in einem Fremdarbeiterlager denunziert und verhaftet wurde, und dem monatelangen Ausharren unter Todesangst in einem Versteck in Lübeck beschritt sie nach dem Krieg mit ihrer Musik den Weg der Aussöhnung und setzte sich für Toleranz und Gleichberechtigung zwischen Deutschen, Juden und den anderen Völkern dieser Erde ein. Belinas Bestreben, zu verbinden und zu vermitteln, war nicht nur vorbildlich und mutig, es ist noch in heutiger Krisenzeit mit Kriegen und Flüchtlingsströmen von brennender Aktualität. Daher sollten Ihre Lebensgeschichte, ihre Ambitionen und ihr soziales Engagement nicht in Vergessenheit geraten!

Drucken E-Mail